Stärken Sie Ihre Mitarbeiter, dann stärken Ihre Mitarbeiter Ihren Erfolg!

Erfolgsfaktor psychische Gesundheit

Psychisch gesunde Arbeitnehmer können die vielfältigen Belastungen in der Arbeitswelt besser bewältigen. Die Bedeutung dieser Stärke kann man an der Entwicklung der Ursachen für die Arbeitsunfähigkeit von Arbeitnehmern erkennen:

  • Während körperliche Ursachen rückläufig sind, fehlen Arbeitnehmer immer häufiger aufgrund von psychischen Erkrankungen.
  • Im Jahr 2001 entfielen noch 6,6 Prozent aller AU-Tage auf psychische Erkrankungen, im Jahr 2012 waren es bereits 13,7 Prozent.
  • Psychische Erkrankungen waren 2012 die zweithäufigste Ursache für betriebliche Fehltage.

 

Neue Herausforderungen bringen neue Belastungen

Die Entwicklung von einer Industriegesellschaft zur wissens- und kommunikationsintensiven Dienstleistungsgesellschaft hat zu einer Zunahme der psychosozialen Belastungen in der Arbeitswelt geführt. Zu diesen Belastungen gehören beispielsweise

  • zunehmender Zeitdruck
  • Aufgabenkomplexität
  • hohe Verantwortung
  • eingeschränkter Entscheidungsspielraum
  • hohes Arbeitspensum
  • Arbeitsunterbrechungen
  • Informationsflut

 

Fakt 1: Es fehlen Hilfen im ambulanten Sektor

Viele Arbeitnehmer scheuen aus Angst vor Stigmatisierung rechtzeitig Hilfen in Anspruch zu nehmen. Nehmen Arbeitnehmer dann Hilfen in Anspruch

  • können Medikamente zwar zur Bewältigung der akuten Erkrankung beitragen,
  • aber nur eine Psychotherapie kann langfristig Risikofaktoren wie ungünstige Einstellungen und Arbeitsstile, geringe Konfliktfähigkeit oder mangelnde Regenerationsfähigkeit verändern.
  • Die Wartezeit auf einen Therapieplatz dauert jedoch mehrere Monate und
  • trotz Bemühung darum erhalten viele psychisch kranke Arbeitnehmer gar keine fachärztliche und psychotherapeutische Behandlung

 

Fakt 2: Das kostet nicht nur viel Geld

Ein ungelöster Konflikt am Arbeitsplatz kostet z. B. viel Zeit, Zeit, in der der Mitarbeiter über den Konflikt nachdenkt, sich ärgert, mit anderen Kollegen darüber redet, unkonzentriert arbeitet, Magenbeschwerden entwickelt, krank wird, usw. Neben den durch die AU-Zeiten und fehlenden Behandlungsmöglichkeiten bedingten Kosten, bestehen also oft im Vorfeld schon über Wochen bis Monate psychische Beeinträchtigungen wie Konzentrationsschwierigkeiten, höhere Ermüdbarkeit, Reizbarkeit, Infektanfälligkeit, die mit einer deutlich verminderten Leistungsfähigkeit und einem Verlust an Lebensqualität einhergehen.

 

Schützen Sie durch Stärkung Ihre Mitarbeiter

Ein ungelöster Konflikt am Arbeitsplatz kostet z. B. viel Zeit, Zeit, in der der Mitarbeiter über den Konflikt nachdenkt , sich ärgert, mit anderen Kollegen darüber redet, unkonzentriert arbeitet, Magenbeschwerden entwickelt, krank wird, usw.

Mit unserem Online-Stärkungsprogramm können Ihre Mitarbeiter auf einfache und wirksame Weise lernen, eigene Belastungen am Arbeitsplatz und auch im privaten Bereich abzubauen. Sie werden in der Entwicklung einer reflektierten und gesunden Arbeitsweise unterstützt, die sich nicht nur positiv auf die eigene Gesundheit auswirkt sondern letztlich den Erfolg Ihres Unternehmens stärkt. Die Förderung der Konfliktfähigkeit und die Verbesserung der eigenen sozialen Kompetenzen fördert die Zusammenarbeit.

Ihr Unternehmen profitiert, wenn aus Konkurrenz und Missverständnissen Kooperation und gute Arbeitsbeziehungen werden.
 

Online schneller besser!

  • Die Teilnahme an dem Online-Stärkungsprogramm erfolgt anonym, so dass häufige Inanspruchnahme-Hürden gar nicht erst entstehen.
  • Das Angebot ist rund um die Uhr flexibel und von jedem PC aus erreichbar.
  • Es ist sowohl präventiv als auch kurativ einsetzbar.
  • Die Wirksamkeit von internetbasierter Beratung ist wissenschaftlich belegt und mindestens genauso gut wie face-to-face Beratungen.

 

Das Online-Stärkungsprogramm

  • bietet über 12 Wochen eine wöchentliche Online-Beratung zur individuellen Belastungssituation ausschließlich durch erfahrende Psychotherapeuten.
  • ist ein systematisch kognitiv-verhaltenstherapeutisches Programm mit wissenschaftlich fundierten Informationen und Methoden zu den allgemeinen und speziellen arbeitsbezogen Themen,
  • bietet zwei Programmvarianten zur Prävention ängstlicher bzw. depressiver Störungen, die Zuordnung erfolgt mit einem standardisierten klinischen Testverfahren (Online-Selbsttest),
  • schaltet wöchentlich neue Trainingsinhalte frei, die aufeinander aufbauen, ebenfalls über einen Zeitraum von 12 Wochen,
  • bietet den Zugang zu den Inhalten und zahlreichen Materialien für insgesamt ein halbes Jahr.

 

Inhalte des Online-Stärkungsprogramms

  • Online-Selbsttest (Durchführung und Auswertung der Hospital Anxiety and Depression Scale - deutsche Version (HADS-D)) zur Erfassung des Ausmaßes der bestehenden ängstlichen und depressiven Symptomatik und Zuweisung zu dem indizierten Stärkungsprogramm.
  • Erlernen der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson sowie weiteren Methoden und Imaginationsübungen zur Regulierung der eigenen zu hohen und/oder zu niedrigen Aktivierung (Übung eines flexiblen Einsatz zur Linderung der Anspannung in akuten Belastungssituationen sowie durch die regelmäßige Anwendung bewirkte langfristige Veränderung der Anspannung in einen ausgewogenen Aktivierungsbereich).
  • Problemanalyse, Zielklärung, Ressourcenstärkung, allgemeine Informationen über die Gesundheit, Informationen und Tipps zu Verhaltensänderungen hinsichtlich Schlaf, Sport und Ernährung
  • Modul „Kraftvolle Gelassenheit“:
    Entwicklung und Ausbau von Fertigkeiten zu den Themen Zeitmanagement, Organisation von Arbeitsabläufen, Arbeitsplatzgestaltung, Ärgerbewältigung, Kommunikation, Perfektionismus, Gesunde Abgrenzung, Unsicherheit, Hilfen bei chronischen Belastungen, Mobbing und Schicksalsschlägen, u.a.
  • Modul „Energievolle Wachheit“:
    Entwicklung und Ausbau von Fertigkeiten zu den Themen Alltagsplanung, Arbeitsplatzgestaltung, Selbstachtung, Aufschiebeverhalten, Kommunikation, Selbstbehauptung, Handlungsorientierung, Hilfen bei chronischen Belastungen, Mobbing und Schicksalsschlägen, u.a.